Mittwoch, 23. Juli 2014

Kaffeeklatsch


Unverhofft kommt oft und immer dann, wenn man es so gar nicht gebrauchen kann.
Heute war es dann so weit, dass meine 5 Jahre alte Kapsel-Kaffeemaschine von Tchibo ihren Geist aufgegeben hatte.
Gezickt hat sie schon was länger aber nach einem Entkalkungsversuch  gestern und porentiefe Reinigung war dann heute Ende im Gelände.
Kopfkirmes am frühen Morgen und das ohne Kaffee, na prost Mahlzeit ;-)
Ich bin kein groooßer Kaffeetrinker aber die Tasse am Morgen muss dann schon sein.



Ich habe dann erst mal 2 Stunden "gegoogelt" und geforscht, denn ich war mir nicht sicher, ob ich nochmal zu einer Kapselmaschine greifen möchte oder nicht.
Schließlich produziert man damit sehr sehr viel Müll , man ist in den Sorten sehr eingeschränkt und eine Tasse Kaffee kostet auch um einiges mehr.
Dann hab ich mir den Ruck gegeben, direkt in die Stadt mir die Maschinen vor Ort anzuschauen.
Natürlich war und ist so ein Kaffeevollautomat auf meiner Wunschliste.
Nur leider ist der Preis aber mehr als gerade gestattet. Aber die  Hoffnung ein Schnäppchen eventuell zu ergattern gab mir die restliche Motivation in die Hitze nach draußen gehen.
Im Geschäft Saturn angekommen  bin ich erst mal 3 x die Kaffeemaschinen-Gänge rauf und runter getigert. Danach wusste ich endlich, was ich wollte:

Eine Maschine, womit ich  auch geringe Kaffee kochen / machen kann und die ich mit Bohnen befüllen kann und einen  Milchaufschäumer aber nicht von der Düse.
 Das hatte schon bei meiner alten Tchibomaschine . Benutzt habe ich es einmal, da ich das Ergebnis schlecht finde, weil Wasser bzw Dampf mit der Milch verquirlt wird und das macht das Ganze dann zu wässrig für meinem Geschmack.
Da diese Wünsche aber nicht in einem Vollautomaten in meiner Preisvorstellung zu vereinbaren sind, ist mir die Idee gekommen, diese wichtige Funktionen einfach auf 2 Maschinen aufzuteilen.



Gekauft habe ich dann eine digitale Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk von Russell Hobbs "Allure Grind & Brew" und einen automatischen Milchaufschäumer von Koenic "KMF 240"
Das Problem bei Kombimaschinen, egal in welchem Bereich, meistens haben sie eine Funktion, die dann doch nicht so einwandfrei klappt.
Außerdem hat mich dann die Reinigungs-Problematik eines Kaffeevollautomaten zusätzlich davon abgehalten, so eine Maschine zu kaufen.
Im Saturn war die Kaffeemaschine für 149,-€ ausgezeichnet aber mein waches Auge ( und das ohne Kaffee vorher ) hat am Eingang entdeckt, dass sie eine Preisgarantie versprechen.
Smartphone gezückt und zack, hatte ich etwas zum vorweisen, dass es die Maschine Versandkostenfrei für 119,-€ zu erwerben geht. Mit meiner freundlichen Ausstrahlung ( reusper )  bin ich dann zu einem Berater gegangen und habe mal ganz freundlich gefragt, wie es denn so sei....
Er hat dann irgendwas im PC geschaut und meinte dann, dass es ginge! Juchuh, so wanderte  der automatische Milchaufschäumer mit seinen knapp 40 € ohne Reue mit aufs Kassierband.
Er hat mir natürlich den doppelt so teuren Milchaufschäumer von WMF gezeigt und gesagt, dass er ganz toll sei aber ich habe mich davon nicht beeinflussen lassen. Denn der von Koenic kann genau das selbe, kalt und warm Milch aufschäumen und wenn ich nicht zufrieden bin, bringe ich ihn wieder zurück.
WMF kann noch die Milch erwärmen aber  wenn ich diese Funktion brauchen sollte, so benutze ich meine Mikro und mal ehrlich, brauche ich nicht, ich möchte ja Schaum ;-)
Dann bin ich noch schnell frische Bohnen , Milch und Kaffeefilter kaufen gegangen, denn der Spaß wollte natürlich direkt aufgebaut und ausprobiert werden.



Das Maschinchen war gut verpackt und obendrauf gab es noch einen Gutschein fürs Restaurant...mal schauen, was ich dafür machen muss, damit ich das 2te Essen quasi gratis bekomme ;-)

Aufgebaut war das gute Stück schnell, ich meine so eine Kaffemaschine ist schon fast selbsterklärend, aber halt, wo ist denn das gewohnte, dicke beiliegende Buch, auch Bedienungsanleitung genannt, ? 
Nicht da -okay, kein Problem, in der heutigen Zeit des Internets, hatte ich schnell die passende PDF gefunden und meine 6 Seiten  Anleitung und Beschreibung ,anstatt die kompletten 100 ausgedruckt, die ich brauche.
Da habe ich doch mal wieder die Umwelt ein wenig geschont, wahrscheinlich gehen manche Leute bei solch einem kleinen Faux Pas an die Decke und bringen wütend das Gerät zurück ;-)
Außerdem schaue ich ja gerne bei Testberichten vorbei ,um mir den einen oder anderen "geheimen" Trick abzuschauen.
Bsp hier, wie ich die Maschine wieder ausstelle...einfach nach fertigem Brühvorgang den Tassenknopf drücken, steht nirgends in der Anleitung.




Dann mal hopppp...Russell Hopps ;-)
Uhrzeit gestellt, Kaffeefilter eingelegt , Bohnen aufgefüllt ( OMG dieser Duft, herrlich!!!, wie ich das vermisst habe ) Mahlwerk auf ganz fein gestellt, Wasser aufgefüllt und dann entsprechend die Knöpfchen gedrückt...
...so ein zwei Sekunden passiert gar nichts...aber dann...BÄÄÄNG die Kaffeebohnen werden mit einen Krach gemahlen, dass ich erst mal zusammengezuckt bin....dann wieder ein paar Sekunden Pause und dann hörte ich schon das Brühen und später das Laufen des frisch gebrühten Kaffees in die Glaskanne.
Ich denke, so in zwei bis drei Tagen habe ich mich an das etwas kräftigere  Mahlwerkgeräusch gewöhnt...
Anzumerken ist, dass die Kaffeemaschinen einen Timer hat, das werde ich bestimmt auch mal in Anspruch nehmen. Klasse Zusatzfunktion!


In der Zwischenzeit habe ich dann mal den Milchaufschäumer ausgepackt und gespült.
Das besagte dicke Buch war hier aufzufinden und schnell hatte ich die Seite aufgeschlagen, die mir verrät, wie ich die Milch warm aufschäume.
Diese, im Deckel befestige Spirale musste ich gegen den Stöpsel im Becher austauschen und dann bis zur Markierung mit Milch befüllen.


Ein Knopfdruck und ein paar Sekunden später hatte ich dann auch schon traumhaften Milchschaum.
Mensch, dass ich mir das Ding nicht schon vorher zugelegt habe...So schön weich, cremig und fest! Da frage ich mich echt, was die Maschine von WMF besser macht, wenn ich bedenke dass sie doppelt so teuer ist. Okay, diese Koenic Marke ist eine Saturn, Mediamarkt Eigenmarke und WMF halt WMF aber bei einem Milchaufschäumer ist mir das relativ egal.





Die Ergebnisse beider Maschinen zusammen ergeben für mich eine gute und preisbescheidene Lösung , sprich lecker Kaffee mit Milchschaum .
Positiv finde ich, dass ich jetzt flexibler bin, was meine Kaffeesorten angeht, bei einer Kapselmaschine ist man in der Auswahl schon sehr beschränkt.
Von der Müllproduktion mal ganz abgesehen...da ich aber alleinige Kaffeetrinkerin im Hause bin und meistens eh nur eine Tasse am Morgen brauche, ging es aber wehe es kommt Besuch.
Dann kommt nicht nur viel  Müll sondern auch ein bisschen Stress auf.
Das Problem habe ich jetzt auch nicht mehr.
Trotzdem bleibt der Wunsch auf so ein Kaffeevollautomaten bestehen und wer weiß, vielleicht kaufe ich mir in 5 Jahren dann so ein heißes Gerät.
Was sind eure Kaffee-Gewohnheiten, welche Maschine benutzt ihr und wovon ratet ihr ab oder könnt ihm empfehlen?
Sonnige Grüße!

Dienstag, 22. Juli 2014

3 süße Ladies


Ich melde mich nach wochenlanger Blogpause wieder zurück!
Es ist viel passiert und ich habe viel zu tun gehabt, dass ich irgendwie lange nichts mehr hier geschrieben habe. 
Ich hatte einen Plan , was ich blogge aber irgendwie ist es dann so viel geworden, dass ich einfach mal von hinten , zeitlich anfange.
Und mir die persönliche Freiheit nehme, dass dann zu bloggen, wenn mir danach ist.

Wer mich schon etwas länger verfolgt, weiß, dass ich mit fast 35 Jahren immer noch gerne mit Puppen "spiele". Naja, eigentlich mache ich gerne süße Fotos mit ihnen.



Ich war irgendwann mal bei Müller und die haben ja auch eine Spielzeugabteilung und ich wollte mal gucken, ob sie eine Blythe von Littest Pet Shop im Angebot haben.
Doch irgendwie gab es nur eine Puppe, die sich zwar Blythe nannte aber nichts mehr von dem zu tun hatte, was ich in Erinnerung hatte.
Zu Hause angekommen, habe ich dann herausgefunden, dass sie die Puppen geändert haben.
Die neuen sehen jetzt so aus.
Nicht nach meinem Blythe - Geschmack, darum habe ich mir jetzt zum Ziel gemacht, die alten Püppchen nach und nach mir zuzulegen, bevor sie so rar und eventuell so beliebt werden, dass sie nachher unbezahlbar werden.



Natürlich darf ein kleines Surrounding auch nicht fehlen und nach etwas stöbern in einem guten Spielzeug-laden,  bin ich auf dieses süße Candy-Store von Sylvanianfamilies/ gestoßen
Ich finde die Sachen von Sylvanianfamilies sind nicht gaaanzu sooo kitschig wie Barbie oder Monster High und wie sie alle heißen und passen gut in unsere Blythe und Co Familie.



Die ersten 3 Ladies sind dann jetzt bei uns eingezogen und durften schon einen Begrüßungskaffee genießen.


2 von meinen Ayumi Uyama Ladies sind  jetzt als Shop Verkäuferinnen eingestellt .



Zuckerrausch garantiert ;-)
Ich grüße euch ganz lieb!
Bis bald 

Donnerstag, 19. Juni 2014

Mein erster Henna Selbstversuch..kleiner Shopping-Tipp


Wir haben hier in BaWü heute einen Feiertag gehabt und nachdem ich mit Schoko heute morgen spazieren war, dachte ich mir, das ich jetzt einfach mal so mutig bin und selber Hennahaarfarbe austeste.
Schließlich habe ich sie ja schon vorher vom Friseur bekommen.

Die Farbe habe ich vor Monaten mal beim Türken gekauft aber weil auf der Packung Mahagoni stand, war ich mir nicht so ganz sicher, ob dies der richtige Farbton für mich ist.
Ein Kommentar von euch hat mich dann aber so motiviert ( an dieser Stelle ein dickes Dankeschön!!!), dass ich dachte, dass ich es zumindest mal ausgetestet haben möchte.
Und vor einem Urlaub kam dir Idee sehr gelegen, denn zum Friseur gehen war mir gerade dann doch etwas zu teuer.
Ich muss noch herausfinden, wie Henna sich mit Meerwasser verträgt aber mehr als Ausbleichen erwarte ich nicht.
Dann lieber ca 10 € als 50€ und mehr ins weite Meer spülen 

Gebraucht habe ich: 
2 Packungen Hennapulver
3/4 Fl Rotwein 
2 Paar Einweghandschuhe 
Schuss Spülung
1/2 Packung feuchte Abschminktücher
Pinsel zum Haarefärben



Gekocht habe ich 2 Packungen Henné El Cahira Farbe mit  fast einer Flasche Rotwein, plus einem guten Schuss silicon-freiem Conditioner zu einer leckeren , nach Spinat riechenden Pampe .
Erinnert mich an Kuhfladen das Ganze.
Da ich wusste, dass ich etwas länger brauche und ich Angst hatte, dass mir das ganze zu schnell auskühlt, habe ich die ganze Aktion in die Küche verlagert.
Außerdem finde ich Küche sauber machen einfacher als das ganze Bad nachher zu schrubben.
So konnte ich während des Auftragen die ganze Pampe im Kochtopf lassen und mit wenig wärme geschmeidig halten.  



Da meine Handycamera eine 3D-Live Spider-App hat ( sprich: der Bildschirm ist so versplittert, dass ich mit der einen Kamera immer einen rauchigen Schleier im Bild habe), sehen die Bilder entsprechend aus.



Wie man sieht, sieht man eine ziemlich ausgewaschene Farbe.



Nachdem ich dann die geschmeidige Pampe Strähne für Strähne mit einem Färbepinsel aufgebracht , das ganze dann zu einem dicken Berg von irgendwas auf dem Oberkopf zusammengematscht  und es mit Frischhaltefolie zum halten gebracht habe, sah ich etwas merkwürdig aus.
Und von Rot noch keine Spur..ich sag ja Kuhfladen.
Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich Unmengen von feuchten Kosmetiktüchern verbraucht habe, denn sobald mir ein Klacks irgendwo hingepatscht war, habe ich es direkt abgeschrubbelt. Auf orange Flecken auf der Haut hatte ich keine Lust.
Die Ohren sahen am leckersten aus.
Danach wurde erst mal Küche geschrubbt und alles was ich mit den Matschehänden angepatscht habe.




Nach ca 2 Stunden habe ich dann die schwere Last ausspülen können.
Und dann ab unter die Dusche,  mit Hilfe von  körnigem Peeling den orangen Rand auf der Stirn und dem Nacken entfernt.
Eine Kur habe ich dann auch noch benutzt, denn im nassen Zustand fühlten sich die Haare irgendwie rau an.
Durchkämmen ging auch nicht so leicht.



In dem Moment wo die Haare zu trocknen anfingen, habe ich dann endlich das Ergebnis dieser ganzen Prozedur gesehen.
Und ich muss sagen, yeah, meine Haare glänzen wieder schön, sind mit Farbe gesättigt und ich werde es jetzt öfters selber tun.


Auch wenn es viel Arbeit ist, bin ich mit der pflanzlichen Haarfarbe sehr zufrieden.
Das einzige wo ich mir nicht sicher bin, ist der Inhaltsstoff "Sodium picramate"
dies ist wohl ein Farbverstärker und irgendwann hat Ökotest mal öffentlich gemacht, dass dieser Inhaltsstoff unter Verdacht steht, krebsfördernd zu sein.
Nicht gut!




"natürliches" Foto



Gestern war ich noch beim Tedi, da gab es  von Depesche aus der "Animal Love" Kollektion süße Schlamperl und Täschen für einen super Preis. Anstatt knapp 9,-€ für die großen Täschchen habe ich 2,-€ bezahlt, die kleinen kosteten 1,- und die Adressaufkleber nur 0,50€.
Diese Täschchen brauche ich immer, diese werde ich nehmen, um Schminkpinsel, mobile Lautsprecher, Ladekabel etc zu verstauen.

Ich freue mich, dass du zu mir gefunden hast. Hier findest du alles, was mein kreatives Köpfchen so hergibt.
Seit kurzem bin ich fertig gelernte Modedesignerin. Mit diesem Abschluss habe ich mir einen Traum erfüllt.
Und nun werde ich mich darauf konzentrieren, dass dieser Traum Realität wird!
Solltest du mir etwas Persönliches sagen wollen, so benutze doch das Kontaktformular ganz oben.

Thank you very much for visiting my blog! This is the place where I show most of my creativity.
I am a young professional fashion designer who ´s getting ready for the reality of business.
If you want to say something privatly, don´t hesitate to use my contact box!
Sorry my blog isn´t written in English mainly!
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 -"Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seiten ggf. mit zu verantworten hat.Dies kann nur dadurch vermieden werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. "Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Blog und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf diesem Blog angebrachten Links!"

Share It